Neu bei uns

Blaupunkt Alarmanlagen

Blaupunkt Alarmanlagen – Wie gut funktioniert die Sicherheitstechnik?

Im Jahr 2014 haben die Einbrüche erneut ein neues Rekordhoch erreicht: Mehr als 150.000 Fälle – bereits 2013 stieg die Zahl der Delikte bundesweit um 3,7 Prozent – mit 149.500 Fälle der höchste Stand der letzten 15 Jahre. Viele Wohnungen und Häuser sind nur mit einem ganz einfachen Schließsystem gesichert und dieses lässt sich von Einbrechern ohne große Schwierigkeiten leicht überwinden.

Vor diesem Hintergrund ist es sinnvoll, die Wohnung durch zusätzliche Schließsysteme zu sichern, doch auch diese lassen sich mit dem entsprechenden Werkzeug binnen kürzester Zeit überwinden. Daher ist die Installation einer Blaupunkt Alarmanlage sinnvoller, denn sie schlägt den Täter in die Flucht, noch bevor dieser die Räume betritt und etwas stehlen kann.

Moderne GSM-Funk-Alarmanlagen, wie beispielsweise die Blaupunkt Alarmanlage SA 2500, benachrichtigen den Wohnungseigentümer über den Einbruchversuch über einen Telefonanruf oder per SMS. Der Markt ist mittlerweile groß, deshalb fährt Blaupunkt im Alarmanlagen Test auch gleich mehrere Modelle auf: Die Blaupunkt Alarmanlage SA 2700, Blaupunkt SA 2500 und die Q 3000 und Q 3200. Wir haben die Smart Home Lösungen und Blaupunkt Funk Alarmanlagen getestet.

Für wen eignet sich die Blaupunkt SA 2500?

Die Blaupunkt Alarmanlage SA 2500 ist für all diejenigen geeignet, die den Schutz ihres Eigentums und ihrer vier Wände selbst in die Hand nehmen möchten. Über eine kostenlose App namens „Connect2Home“, welche für Android und iOS zur Verfügung steht, ist von jedem Ort und zu jeder Zeit ein Zugriff auf das System möglich.

Mit entsprechendem Zubehör lässt sich das Sicherheitssystem der Hausalarmanlage um eine Brand-, Wasser- und Gasmeldeanlage erweitern. Die Blaupunkt SA Reihe bietet einen professionellen und preiswerten Schutz. Die Blaupunkt SA 2500 im Starter KIT ist der preiswerte Einstieg in die Welt der elektronischen Alarmanlagen im Haus. Da sie für den Selbsteinbau geeignet ist, können die Einbau-Kosten für einen Installateur gespart werden. Mit der Blaupunkt SA wird trotzdem nicht auf Qualität verzichtet, sie ist sehr professionell und fortschrittlich.

Die Installation ist denkbar einfach: Zentraleinheit und alle Zubehörteile sind robust und kompakt gebaut und zeichnen sich durch ein schlichtes unauffälliges Design aus. Die Hausalarmanlage wird einfach mit der App per Smartphone eingerichtet. Mit der Applikation erfolgt auch die Steuerung der Einbruchmeldeanlage aus der Ferne. Die Alarmanlage fürs Haus von Blaupunkt funkt auf einer in Europa geschützten Frequenz und erkennt so alle Versuche, den Funk zu stören. Sabotagekontakte an Fenster- und Türsensoren sowie an den Bewegungsmeldern lösen unverzüglich einen entsprechenden Alarm aus, sobald ein Einbrecher versucht, diese unschädlich zu machen. In diesem Fall erschallt die Sirene und der Nutzer erhält einen Anruf oder eine SMS.

Auf Wunsch können bis zu dreißig Zubehörteile per Funk mit der Haussicherheit vernetzt werden. Je nach Wahl sind weitere Tür- und Fenstersensoren, Rauchmelder, Kohlenmonoxid Melder oder Bewegungsmelder koppelbar. Die Funkzwischenstecker sind clevere Allrounder und mit ihnen ist es möglich, Elektrogeräte aus der Ferne ein – oder auszuschalten. Mit der Zeitschaltfunktion wird suggeriert, dass jemand zu Hause ist – auch das schreckt potenzielle Einbrecher ab.

Blaupunkt SA 2700 – Sichere und komfortable Blaupunkt Funk Alarmanlage

Das Blaupunkt SA 2700 Starter Kit ein zuverlässiger und hochwertiger Einbruchschutz. Die Installation ist denkbar einfach und macht jedes Zuhause in nur wenigen Schritten sicherer. Außerdem ist die Blaupunkt Funk Alarmanlage optimal gegen Manipulationen geschützt, da sie alle Versuche erkennt, den Funk zu stören und auf einer europaweit geschützten Frequenz funkt. Versucht ein Einbrecher eines der Geräte gewaltsam zu öffnen oder zu entfernen, wird unverzüglich ein Alarm ausgelöst. Eine SMS oder ein Anruf setzt den Wohnungseigentümer in die Lage, den Sabotageversuch zu erkennen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Die in den Alarmanlagen von Blaupunkt einbaute Sirene schlägt den Eindringling in die Flucht.

In unserem Blaupunkt SA 2700 Test ist die Steuerung durch App, Funkfernbedienung und App intuitiv und komfortabel. Wie bei der SA 2500 lässt sich auch die Blaupunkt SA 2700 kinderleicht installieren und einrichten – es sind bis zu 30 weitere Zubehörteile anschließbar.

Blaupunkt Q3000 – Blaupunkt Alarmanlage für das Smart Home

Die Blaupunkt Q3000 bietet optimale Sicherheit zum günstigen Preis und besteht aus einer Alarmzentrale, Bewegungsmeldern und Tür- und Fenstersensoren. Sie sorgt als Alarmanlage für Haus und Hof für eine effiziente Sicherheit. Die zuverlässige Technik schlägt bei Gefahr Alarm. Tür- und Fenstersensoren verhindern das unbefugte Betreten und ein Bewegungsmelder überwacht zuverlässig alle Innenräume. An der Rückseite der Sensoren befinden sich Sabotagekontakte und eine europaweit geschützte Funkfrequenz verhindert eine Manipulation der Blaupunkt Hausalarmanlage. Auch von unterwegs werden die Wohnungseigentümer per Smartphone hiervon in Kenntnis gesetzt.

Bis zu 40 unterschiedliche Funk-Sensoren sind integrierbar, dadurch ist das Sicherheitssystem unkompliziert und flexibel. Für eine größere Reichweite und Lautstärke sorgen zusätzliche Sirenen und zusätzliche Fenster- und Türsensoren für einen lückenlosen Schutz. Komplettiert wird die Blaupunkt Funk Alarmanlage durch Wasser- und Gas-Sensoren sowie durch Hitzedetektoren und Rauchmelder.

Spezielle Funk-Zwischenstecker machen die Blaupunkt Alarmanlagen zu einer Smart Home Zentrale. Denn Türsensoren und Bewegungsmelder lassen sich nicht nur zum Schutz vor Einbrüchen verwenden. So geht beispielsweise beim Betreten des Zuhauses automatisch das Licht an, pünktlich zur Frühstückszeit schaltet sich die Kaffeemaschine ein und im Urlaub simuliert das System die Anwesenheit der Bewohner.

Die Blaupunkt Alarmanlage Q3000 ist optimiert für eine Selbstinstallation – das spart viel Ärger und Kosten. Die Geräte sind bereits angelernt und weitere Geräte können per Knopfdruck im WLAN-System integriert werden. Die Alarmzentrale ist optisch wie eine Lautsprecherbox getarnt und integriert sich so visuell ins Wohnzimmer.

Alarmsystem Q3200 von Blaupunkt – mobil alarmiert mit Foto-Überwachung

Zuverlässigkeit und niedrige Kosten sind kein Widerspruch. Die Blaupunkt Q3200 ist eine Blaupunkt IP Alarmanlage mit Tür- und Fenstersensoren, Sirene und einem Bewegungsmelder, der mit einer PIR-Fotokamera ausgestattet ist. Auch die Blaupunkt Alarmanlage fürs Haus ist gegen Manipulationsversuche optimal geschützt. Die Alarmanlage mit Bewegungsmelder ist eine effektive Alarmanlage fürs Einfamilienhaus und bietet dem Haus Sicherheit. Über das Smartphone ist es möglich, ein Foto anzufordern – so sehen Nutzer, was bei ihnen zu Hause los ist. Die Sirenen informieren im Ernstfall die Nachbarn.

Mit Wassersensoren, Rauchmelden, Hitzesensoren und Kohlenmonoxid-Sensoren ist das Sicherheitssystem fürs Haus gut und schnell erweiterbar. Fernbedienungen erhöhen den Komfort und mit Funk-Zwischensteckern verwandelt sich das Zuhause über die Blaupunkt Alarmanlage fürs Haus schnell in ein Smart Home.

Die Secure4Home App für iOS und Android ist kostenlos erhältlich und wurde speziell für die Bedürfnisse von Privatkunden entwickelt. Über das Blaupunkt-Internetportal sind alle Funktionen zu nutzen und das System kann auch hier problemlos programmiert werden. Alternativ ist es natürlich auch möglich, die Fernbedienung zur Einstellung aller Funktionen zu verwenden.

Alle mitgelieferten Zusatz-Geräte sind ohne weitere Programmierung sofort einsatzbereit und im Smart-Home System bereits eingelernt. Die Teile sind mit ein paar Handgriffen schnell installiert: Einfach die Alarmzentrale in Form einer Lautsprecherbox mit Strom versorgen, mit dem Internet verbinden und das war es. Selbstverständlich fallen keine weiteren monatlichen Kosten an.