Neu bei uns

Bublitz Alarmanlagen

Bublitz Alarm – Sicherheit für Eigenheime und Unternehmen

Bublitz beschäftigt sich schon seit über 35 Jahren mit der Entwicklung von Hausalarmanlagen. Die Entwicklung der Bublitz Alarm B1 und Bublitz Alarm B2 basiert auf der langjährigen Unternehmenserfahrung und unzähligen Anregungen von Fachleuten und Kunden. Auf diese Weise hat Bublitz eine Alarmanlage fürs Haus entwickelt, welche besonders zuverlässig und auch noch ganz nebenbei erschwinglich ist. Kein Wunder, dass sie den Best-of-Industriepreis im Jahr 2013 erhielt.

Die Besonderheit der Bublitz Alarmanlagen: Statt wie die Konkurrenzprodukte mit vielen Kabeln und großem Aufwand lassen sich die Bublitz B1 und Bublitz B2 in unserem Bublitz Alarmanlage Test ganz einfach selbst installieren. Die unscheinbare Alarmanlage arbeitet sensibel und sicher mit Infraschall und Luftdruck.

Bublitz Alarm B1 - Luft als Signalgeber

Unsere Redakteure haben die Bublitz Alarm B1 getestet und der Test hat uns voll überzeugt: Wir haben das unscheinbare Kästchen mit seinen Reglern, Lämpchen und Schaltern auf unserem Schreibtisch gestellt und gaben der Bublitz Alarm B1 etwas Zeit, sich auf die Raumsituation einzustellen. Danach öffneten wir unser Fenster, und sofort ging der Alarm los! Ein nächster Versuch mit unserer Eingangstür zum Flur: Das gleiche Ergebnis. Das Tolle daran: Es ist keine aufwendige Installation, Montage oder Verkabelung von Kontakten, Meldern oder sonstigen Sensoren notwendig und auch keine Funkverbindung.

Dieses elektronisch gesteuerte System namens Bublitz Alarm B1 arbeitet mit einer vollkommen anderen Technik als übliche Sicherheitssysteme fürs Haus. Denn es misst unter anderem den Luftdruck, der in einem Gebäude oder Raum vorherrscht. Diese Luftdruckmessung arbeitet in Kombination mit Infraschall. Der Infraschallsenor ist das Herz des Ganzen und ist in einem speziellen Kunststoff eingegossen.

Weil die Einbruchmeldeanlage so besonders ist, hat ihr Entwickler und Erfinder, Werner Bublitz, dafür gesorgt, dass sie so schnell niemand nachbauen kann. Das System ist jetzt schon seit mehr als zwanzig Jahren auf dem Markt und zwar als einziges, welche diese Technik erfolgreich nutzt. Die Alarm B2, auf die wir später noch näher eingehen, ist die Weiterentwicklung des Systems.

Bublitz Alarm B2 – Das ist neu

Nachdem die Einbruchmeldeanlagen Alarm B1 in den letzten zwanzig Jahren kontinuierlich verbessert wurden, ist die Bublitz Alarm B2 der weitere Entwicklungsschritt. Auch diese Einbruchmeldeanlage kann über einen Funk-Rauchmelder als Brand- und Rauchmeldeanlage genutzt werden. Die 110 dB Sirene sorgt für eine hohe Aufmerksamkeit im Falle eines Eindringens Unbekannter und über das Telefonwählgerät erfolgt die Anforderung von Hilfe. Die einfache und präzise Funktionsweise der Bublitz Alarm B2 überzeugt selbst Skeptiker. Das System lässt sich kinderleicht bedienen.

Zusammenfassung der technischen Daten der Bublitz Alarm B2:

  • 2-Wege-Sensor über Mikroprozessor gesteuert
  • LCD-Display und Tastatur
  • 4 LED Anzeigen
  • Echtzeituhr
  • Akku für Strom-Netzausfall
  • Funk-Fernbedienung
  • Codegesicherter Einstellparameter
  • 4 externe Ausgänge
  • Signalhorn
  • Optional Funk-Rauchmelder
  • Optional Funk-Handsender
  • Optional Funk-Empfänger B2
  • Optional Telefonwählgerät

 

Der Bublitz Alarmanlagen Preis ist nur auf Nachfrage erhältlich. Wir gehen aber davon aus, dass der Bublitz Alarm B2 Preis bei über 3.000 Euro liegen wird.

Wie funktionieren die Bublitz Alarmanlagen?

Mit Zugluft und Luftdruck arbeitende Alarmanlagen gibt es auf dem Markt immer wieder einmal – doch sie sind mit Abstand davon entfernt, so zuverlässig wie die Bublitz Alarm B1 oder B2 zu arbeiten. Schon ein Gewitter und eine Windböe löst in diesen Fällen einen Fehlalarm aus. Die Besonderheit der Bublitz Alarmanlage: Mit Infraschall misst sie zusätzlich das Raumluftvolumen und somit die Resonanzfrequenz, die individuell jedem Zimmer innewohnt. Der Frequenzbereich liegt zwischen ein bis sechszehn Hertz und ist somit für menschliche Ohren nicht hörbar.

Je größer nun das Zimmer ist, desto tiefer auch der Schall. Sobald ein Fenster oder eine Tür geöffnet wird, weil ein Einbrecher gewaltsam eindringt, kommt es automatisch zu einer Abweichung in beiden Parametern und es wird der Alarm ausgelöst. Da das Signal zur Auslösung der Sirene ebenfalls ausschließlich über die Luft übertragen wird, ist das Zimmer funk- und elektrosmogfrei. Eine separat platzierte Sirene heult dann mit 110 dB.

Wegen der räumlich bedingten Schallüberlagerung ist es für einen Menschen nicht möglich, diese zu orten. Der höllische Lärm verhindert erfolgreich, dass der Einbrecher weiter eindringt. Denn für Menschen ist nur das Stehlen von privaten Gegenständen, die entweder wertvoll sind oder an denen bestimmte Erinnerungen hängen schlimm, sondern es ist zudem auch eine große psychische Belastung, wenn durch Fremde die Privatsphäre dermaßen verletzt wird. Bei einer klassischen Alarmanlage mit Bewegungsmeldern ist der Einbrecher aber schon im Haus, bevor diese auslöst.

Für welche Häuser eignet sich der Bublitz Alarm?

Die Bublitz Alarm B1 sichert Häuser mit einer Nutzfläche von bis zu 600 Quadratmetern auch über mehrere Stockwerke und Etagen hinweg. Die einzige Voraussetzung ist, dass alle Räume per Luft miteinander verbunden sind. Hinderlich sind dicke Teppiche und Gummidichtungen an den Türen. Es sollte überall ein Luftspalt vorhanden sein – hier reicht es schon, die Türen einfach offenstehen zu lassen. Bei scharf gestellter Anlage können sich die Hausbewohner und auch vorhandene Haustiere frei bewegen, ohne Alarm auszulösen. Selbst gekippte Fenster irritieren die Bublitz Alarm nicht.

Die Anwendung der Bedienelemente ist denkbar einfach und intuitiv. Wichtig ist, dass die Sensibilität der Alarmanlage richtig eingestellt wird, damit sie keine Fehlalarme wegen Überreaktion auslöst. Hierfür ist in unserem Bublitz Alarmtest ein klein wenig experimentieren angesagt.

Der Hersteller empfiehlt in seiner Bedienungsanleitung die Justierung der Anlage nur so empfindlich wie notwendig, aber niemals so empfindlich wie möglich vorzunehmen. Es ist möglich eine Alarmverzögerung so einzustellen, dass beim Heimkommen so viel Zeit bleibt, um die Anlage abzustellen. Noch etwas komfortabler geht es mit der optionalen Funkfernbedienung mit einem integrierten Notalarm. Dessen Frequenz ändert sich laufend, sodass es nicht möglich ist, ihn von außen zu beeinflussen. Die Bublitz Alarm Kosten sind gering, denn das System benötigt nur 1,5 Watt. Außerdem ist es über einem Notstrom-Akku auch bei Stromausfall abgesichert. Zieht der Benutzer später um, wird das Alarmsystem einfach mitgenommen.

Bublitz Alarmanlage - Rauchmelder integrierbar

Der Bublitz Alarm B1 Preis liegt bei rund 2.000 Euro. Für diesen Bublitz Alarm Preis gibt es das Grundsystem, welches aus einem Sensorgerät und der passenden Alarmsirene besteht. Optional ist es möglich das System gemäß der Bublitz Alarmanlagen Preisliste mit diversen Zusatzgeräten zu erweitern und weiter auszubauen. Erhältlich ist beispielsweise ein zuschaltbares Gerät, welches den Alarm auf das Smartphone oder zu Freunden, Nachbarn oder einem Wachdienst weiterleitet. Auch ein Rauchmelder über Funk lässt sich integrieren.

Der Hersteller verspricht, dass Fehlalarme – eine richtige Einstellung vorausgesetzt – so gut wie unmöglich sind. Als Empfehlung kann wohl die Tatsache gewertet werden, dass Bublitz mit seinen Alarmanlagen auch die Gebäude der amerikanischen Streitkräfte gesichert hat.