Neu bei uns

Sicherheitstechnik und Sicherheitssysteme fürs Einfamilienhaus

Alarm und Sicherheitstechnik gibt es nicht nur für Häuser, sondern sie eignet sich ebenso auch für Wohnungen. Denn beiden ist eines gemein: Sie schützen das Eigentum in den eigenen vier Wänden. Hierfür gibt es verschiedene Sicherheitssysteme, die von der reinen Überwachung der Innenräume bis hin zur Überwachung des gesamten Grundstücks gehen.

Worauf ist bei der Anschaffung von Sicherheitstechnik zu achten? Welche Aufgaben soll die Einbruchmeldeanlage übernehmen? Und was ist sonst noch bei der Haussicherheit zu bedenken? All diese Fragen klären wir in unserem Ratgeber zur Sicherheitstechnik und zu den Sicherheitssystemen.

Worauf ist bei der Anschaffung von Sicherheitstechnik zu achten?

Sicherheitstechnik Haus

In erster Linie soll Sicherheitstechnik einfach und intuitiv zu bedienen sein. Außerdem sollte sie verlässlich und sicher sein und im Bedarfsfall erweiterbar. Der ideale Hersteller bietet einen guten Ersatzteilservice an und ist auch noch später auf dem Markt vertreten.

Hochwertige Sicherheitstechnik Alarmanlagen verfügen über ein VdS-Zertifikat und sind somit von den Versicherungen anerkannt. Installationsbetrieb sowie Hersteller besitzen ein großes Know-how und stehen bei Problemen zur beratend zur Seite. Sie geben Hilfestellungen in der Planungsphase der Einbruchmeldeanlage bis hin bei der späteren Installation und Programmierung.

Welche Aufgaben soll die Einbruchmeldeanlage übernehmen?

Sicherheitstechnik beginnt vom einfachen Bewegungsmelder, der mithilfe eines Signaltons oder mit LED-Lampen den Außenbereich und die Gartenanlage überwacht und im Innenbereich einen Alarm absetzt. Hinzu kommen Gefahrenmelder als Sicherheitssystem im Haus, die mit Rauchmeldern vor einer möglichen Brandgefahr warnen oder Wasser- und Gasmelder, die vor Wasserschäden und austretenden Gas alarmieren.

Kommt eine Einbruchmeldeanlage per Funk zur Anwendung, wird der Alarm drahtlos an eine Zentraleinheit übermittelt, die als Gefahrenzentrale eine weitere wichtige Funktion in der Sicherheitstechnik übernimmt. Bei Einfamilienhäusern macht die Haussicherheit durch eine Tür Alarmanlage besonders Sinn. Sie überwacht den Eingangsbereich durch verschiedene Meldegruppen. Moderne Sicherheitssysteme für Türen verfügen über einen digitalen Schließmechanismus oder besitzen Glasbruchmelder.

Gekippte Fenster sind für Einbrecher eine wahre Einladung – doch gute Alarmsysteme haben selbst damit kein Problem und setzen erst dann einen Alarm ab, wenn dieses Fenster von Unbefugten geöffnet wird. Garagentore können mit einem Überwachungssensor oder einem Kamera Sicherheitssystem überwacht werden. So sind auch Außengebäude gesichert. Die Alarmmeldung kann sowohl über Funk als auch per Kabel an die Zentrale übertragen werden.

Über das Internet oder Smartphone erfolgt eine Zustandsinformation. Per Handy ist es möglich, den Alarm aus der Ferne zu aktivieren oder deaktivieren, in die Wohnung zu lauschen oder per Bild oder Video hineinzuschauen. Mit Kameras und Nachtsichtkameras können alle Vorgänge von der Sicherheitstechnik aufgezeichnet und aufgenommen werden. Fingerabdrucksensoren übernehmen die Zutrittskontrolle, so ist kein Schlüssel mehr erforderlich.

Sichere Einbruchmeldeanlage mit VdS-Anerkennung

VDS Richtlinien

Das VdS-Zertifikat steht für funktionssichere und ausgereifte Sicherheitstechnik. Hierfür wird die Einbruchmeldeanlage in speziellen VdS-Laboratorien bestimmten Prüfungen unterzogen. Die Prüfungen der Alarm Sicherheitstechnik basiert auf einer jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Prüfung solcher Sicherheitssysteme fürs Haus. Zum anderen erfolgt ein kontinuierlicher Erfahrungsaustausch mit der Polizei und den Versicherern. Dadurch werden die Prüfungen fortlaufend ergänzt und die neuesten Täterverhalten und Einbruchmethoden berücksichtigt.

Eine dermaßen geprüfte Sicherheitstechnik ist anhand einer Kennzeichnung mit dem VdS-Logo sowie einer Anerkennungsnummer erkenntlich. Im Normalfall befindet sich diese Dokumentation direkt auf dem Sicherheitstechnik Produkt. Über die Produktanforderungen hinaus wurden von VdS beispielsweise Richtlinien entwickelt, welche für die Planung und den Einbau einer Einbruchmeldeanlage dienen. Dies gewährleistet eine optimale Funktion der Sicherheitstechnik.

Das Ziel der VdS-Richtlinien für Sicherheitstechnik ist eine Sicherstellung der nachfolgenden Punkte:

  • Übersichtliche und einfache Bedienung der Einbruchmeldeanlage
  • Minimierung des Risikos einer Falschbedienung
  • Hohe Störsicherheit der Einbruchmeldeanlage
  • Keine Auswirkungen durch äußere Einflüsse, wie beispielsweise Gewitter oder Elektrosmog
  • Optimale Abstimmung der Einbruchmeldeanlage und deren Komponenten untereinander
  • Hohe Sicherheit gegen Fehlalarme
  • Hohe Funktionssicherheit

Um diese Ziele zu erreichen, ist es erforderlich, das die Prüfenden über umfangreiche Kenntnisse der VdS-Richtlinien und der Einbruchmeldeanlagen verfügen. Daher sind sowohl die Planung als auch der Einbau einer von der VdS anerkannten Einbruchmeldeanlage ausschließlich von Unternehmen durchzuführen, die von der VdS anerkannt sind. Erst nachdem die Kenntnisse des Unternehmens und dessen technische Ausstattung geprüft wurden, wird die Anerkennung ausgesprochen. Außerdem werden in regelmäßigen Abständen die ausgeführten Arbeiten überprüft.

Was leistet moderne Sicherheitstechnik?

Einbruch vermeiden

Einbruchmeldeanlagen dienen zur Erkennung und Vermeidung von Einbrüchen und Einbruchversuchen. Die Meldung der Haus Sicherheitssysteme erfolgt zum Beispiel durch das unberechtigte Öffnen eines Fensters oder einer Tür oder durch Bruch einer Fensterscheibe. Aber auch das unberechtigte Betreten eines Zimmers, welches mit einer entsprechenden Sicherheitstechnik ausgestattet ist, sorgt für eine Meldung.

Einbruchmeldeanlagen werden in Klassen eingeteilt, die sich an ihrer Leistungsfähigkeit orientieren. Es gibt die VdS-Klassen A, B und C. Je höher die Klasse, desto höher ist auch die Sabotagesicherheit, der Überwachungsumfang ist größer und die Art der Alarmierung besser. Für private Haushalte eignen sich die VdS Klassen A und B. VdS A ist für geringere Hausratssummen vorgesehen. Diese Einbruchmeldeanlagen können Überfälle auch melden und setzen einen Alarm an geeigneter Stelle ab, zum Beispiel durch einen Notruf beim zuständigen Wachdienst.

Welche Alarmsysteme eignen sich für private Objekte?

Alarmsystem Haus

Eine Einbruchmeldeanlage per Funk bietet für private Haus- oder Wohnungsbesitzer besonders vielfältige Möglichkeiten, um sein Eigentum zu schützen. In der Regel besteht eine Alarmanlagen Sicherheitstechnik aus einem Komplettsystem, welches zusätzlich auch noch aufgerüstet werden kann durch die unterschiedlichsten Komponenten. So sind weitere Bewegungsmelder oder Fenster- und Türsensoren anschließbar, aber auch Webcams, Gas-, Wasser- und Brandmeldeanlagen oder elektronische Zutrittskontrollen.

Dabei ist zu beachten, dass ein gutes Sicherheitssystem auch immer an eine Wach- oder Sicherheitsfirma angeschlossen sein sollte. Die Absetzung des Alarms erfolgt in der Regel über Mobilfunk, da eine feste Telefonlinie schnell vom Einbrecher gekappt werden kann. Ein weiteres Sicherheitssystem, welches Menschenleben rettet, ist ein Hausnotruf, welcher bei einem medizinischen Notfall Hilfe herbeiruft.

GSM Sicherheitstechnik ohne Festnetztelefon

Eine GSM Einbruchmeldeanlage besitzt den großen Vorteil, dass sie ohne Telefonanschluss auskommt. Spezielle Bewegungsmelder verfügen über eine Sim-Karte und können auch ohne Zentrale beliebig im Raum installiert werden. Auf der Sim-Karte wird dann die Nummer gespeichert, die bei einer Bewegung im Raum zu informieren ist.

Die meisten GSM Einbruchmeldeanlagen verfügen auch über ein integriertes Mikro, welches bei Anruf ein Abhören des Raumes ermöglicht. Solche Alarmanlagen verfügen über eine Batterie oder über einen Akku und sind somit vollkommen unabhängig vom Stromnetz. Ein Sicherheitssystem mit GSM Tür Alarm ruft das Smartphone an, wenn jemand mit Gewalt versucht eine Tür die öffnen. Über das Smartphone erfolgt die Aktivierung der Haussicherheit und der Alarmsirene.