Neu bei uns

Sicherung für Eingangstüren

Es ist schon erstaunlich: Während beispielsweise in Großbritannien fast jeder Privathaushalt auch mit einer Hausalarmanlage gesichert ist, sind es in Deutschland keine fünf Prozent. Anscheinend scheinen die Deutschen unsagbares Vertrauen in ihrer Polizei und ihren sonstigen Sicherheitssystemen zu haben. Die Gründe für die Ablehnung einer Alarmanlage sind vielschichtig und gehen von diversen Vorurteilen über angebliche Einschränkungen bis hin zu den Kosten und komplizierten Umbaumaßnahmen. Doch mit modernen Funkalarmanlagen in Kombination mit einer Tür Alarmanlage sind diese Gründe Geschichte.

Nicht nur der reine Sachschaden spielt bei einem Einbruch eine große Rolle. Für viele Menschen ist es unerträglich, mit dem Gedanken zu leben, dass fremde Menschen gewaltsam in die Wohnung eingedrungen sind. Dieser Aspekt sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Allein dafür sind schon die Investitionskosten für eine Tür Alarmanlage gerechtfertigt.

Tür Alarmanlage für die Eingangstür

Tür-Alarmanlage

Türen mit modernen Schließ- und Verriegelungssystemen schrecken nicht jeden Einbrecher ab – eine Alarmanlage Tür schon eher. Doch das Angebot an speziellen Tür Alarmanlagen ist groß und für den Laien kaum durchschaubar. Deshalb haben unsere Redakteure Alarmanlagen für Türen auf Herz und Nieren getestet. Wie wirkt eine Tür Alarmanlage auf Einbrecher und wie funktioniert sie?

Die ideale Tür Alarmanlage hängt von dem gewünschten Komfort und den örtlichen Gegebenheiten ab. Es stehen verschiedene Bauweisen zur Verfügung – von Geräten mit einfachen Magnetkontakten über Alarmanlagen für Türen mit Bewegungsmeldern bis hin zu einer Tür Alarmanlage in Kombination mit einer Videokamera. Die unterschiedlichen Merkmale schlagen sich im Preis und im Installationsaufwand nieder.

Welche Gebäudeteile soll der Tür Alarm überwachen?

Türalarmanlage

Üblicherweise sind Türen und Fenster für Einbrecher die einfachste und beste Möglichkeit, um in eine Wohnung oder ein Haus einzudringen. Daher sind diese Bauteile auch mit einer Tür Alarmanlage oder mit einer Fenster Alarmanlage zu sichern. Es gibt hierfür unterschiedliche Möglichkeiten. Die Melder sind entweder:

  • Optisch
  • Magnetisch
  • Seismisch

Sehr preiswerte Tür Alarmanlagen mit einer einfachen Klebemontage bieten zwar auch einen gewissen Schutz, schrecken professionelle Einbrecher allerdings auch kaum ab. Bei einem Tür Alarm handelt es sich immer um zwei verschiedene Bauteile, die an der Tür montiert werden.

Diese sind in der Regel durch einen Magneten miteinander verbunden. Wird die Tür nun geöffnet, so ertönt ein sehr lautes Signal. Um einen Fehlalarm zu vermeiden, verfügt solch eine Alarmanlage für die Tür über einen Schalter, der die Tür Alarmanlage aktiviert und deaktiviert. So kann die Tür geöffnet werden, ohne dass ein Alarm Ton losgeht.

Eine noch einfacher gebaute Tür Alarmanlage kommt in Form eines Keils daher: Er wird einfach hinter die zu sichernde Tür gelegt. Versucht nun jemand von außen die Haustür aufzuhebeln, wird ein am Gerät befindlicher Schalter betätigt, der für einen ohrenbetäubenden Alarm sorgt. Diese einfache Türalarmanlage ist sehr preiswert und erfordert wirklich überhaupt keine Installationen.

Tür Alarmanlage Sensoren – Darauf ist zu achten

Einbrecher an der Tür

Tür Alarmanlagen sind jedoch wesentlich effektiver und sicherer, wenn sie nicht über Ein- und Ausschalter verfügen. Viele Tür Alarmanlagen sind mit Verzögerungen ausgestattet. So geht der Alarm erst nach einigen Sekunden los und ermöglicht es so dem Hauseigentümer, die Sensoren auszuschalten. Noch besser ist eine Alarmanlage für Türen, wenn diese eine Zentraleinheit hat. So werden alle Daten des Bewegungsmelders wahlweise per Funk oder Kabel an die Meldezentrale übertragen. Diese Zentraleinheit der Tür Alarmanlage lässt sich fast überall im Haus unterbringen. Nur bei einer Funkalarmanlage muss der Standpunkt gut überlegt gewählt werden, damit der Funkkontakt störungsfrei erfolgt. Der Vorteil einer Funk Tür Alarmanlage: Der Einbrecher kann keine Kabel durchtrennen und das Signal nicht einfach unterbrechen.

Sinnvoll ist eine Tür Alarmanlage mit Zentraleinheit nur dann, wenn sie sich auch leicht einstellen und programmieren lässt. Das ist leider nicht bei jedem Tür Alarm der Fall. Manchmal gestaltet sich sogar schon das Aktivieren zu einer Aufgabe – dieser Nachteil ist sehr gravierend, schließlich tendieren dann Hausbesitzer unter Umständen dazu, die Aktivierung aus Gründen der Bequemlichkeit zu vernachlässigen.

Tür Alarm - Aktivierung per Schlüssel oder Knopfdruck?

Türalarmanlage

Besonders komfortabel ist eine Alarm Tür, die sich per Funkfernbedienung scharfschalten und deaktivieren lässt. Solch eine Fernbedienung lässt sich an jedem Schlüsselbund in Form eines Anhängers unterbringen und ist so stets zur Hand. Außerdem sinkt das Risiko, dass der Anhänger in der Wohnung vergessen wird. Beim Verlassen des Hauses genügt ein Knopfdruck, um die Alarmanlage für Türen einzuschalten. Wird das Haus wieder betreten, erfolgt auf gleichem Wege die Deaktivierung des Alarmsystems.

Außerdem gibt es auch noch eine Tür Alarmanlage, welche sich mit einem Schlüssel wieder ein- und ausschalten lässt. Solch ein Tür Alarm bietet einen noch höheren Schutz, da sich der Alarm nur mit diesem speziellen Schlüssel deaktivieren lässt. Eine Besonderheit sind Alarmanlagen, die sich mit Betätigen des Türschlosses in der Haustür ein- und ausschalten.

Fast ebenso sicher wie eine Tür Alarmanlage mit Schlüssel ist ein Tür Alarm mit Zahlencode. Hierfür muss von außen an einem Bedienfeld ein Code erfasst werden, der meistens vierstellig ist. Wird dieser Code vier Mal falsch erfasst, ertönt ein lauter Alarm Ton.

Wie gut ist beim Tür Alarm der Schutz gegen Manipulation?

Alarmanlage

Besonders professionelle Einbrecher haben Fachverstand und kennen die gängigsten Hausalarmanlagen. Daher wissen sie auch ganz genau, wie sie eine Türalarmanlage ausschalten können und so das Auslösen des Alarms verhindern. Daher sollte die neue Tür Alarmanlage über einen Sabotage- und Manipulationsschutz verfügen.

Um die Funktionstüchtigkeit auch im Fall eines Stromausfalls aufrechtzuerhalten, sind hochwertige Tür Alarmanlagen mit einem Akku versorgt. Dieser liefert dann im Ernstfall genügend Energie, um einen Alarm auszulösen. Das Gleiche gilt auch bei einem Sabotageversuch der Zentraleinheit. Daher ist es vorteilhaft, wenn die Alarmgeräte möglichst unauffällig untergebracht werden.

Tür Alarm – laut oder still?

Smartphone Alarmanlage

In der Regel ertönt bei einem Einbruchversuch ein akustischer oder ein optischer Alarm. Das hat für den Täter eine hohe abschreckende Wirkung. Zudem besteht fast immer auch noch die Möglichkeit, einen stillen Alarm auszulösen. So erfolgt weder ein akustischer Alarm noch ein optisches Signal. Stattdessen wählt die Alarmanlage eine gespeicherte Handy- oder Festnetztelefonnummer. Hierbei kann es sich selbstverständlich auch um die Rufnummer eines Wachdienstes handeln.

Hochwertige Tür Alarme lassen sich auch über das Internet oder das Smartphone oder Tablet scharfstellen oder deaktivieren. In der Regel ist solch eine Tür Alarmanlage mit einem Smart Home System gekoppelt. Der Funktionsumfang lässt sich mit der Integration einer Kamera bzw. Webcam noch weiter steigern, die dann bestimmte Gebäudeteile optisch oder akustisch überwacht.

Die enthaltenen Webcams sind mit Speicherkarten ausgestattet. Dadurch können sämtliche Bewegungen vor der Haustür aufgezeichnet werden. Moderne Geräte verfügen über eine Fernabfrage. Solch eine Tür Alarmanlage unterstützt mit ihren Aufzeichnungen auch die Polizei bei der Fahndung nach den Tätern, wenn ein Einbruchversuch stattfand.

Moderne GSM Tür Alarmanlage - Unabhängig von einer Telefonleitung

Eine GSM Tür Alarmanlage wird so bezeichnet, weil sie ein Mobilfunkmodul integriert hat, welches unabhängig von einer Festnetztelefonanlage eigenständig im Notfall einen Anruf absetzten kann. Ein Haus-Telefonanschluss ist hierfür nicht zwingend notwendig. Das ist zudem auch noch sicherer, denn so kann ein Eindringling nicht die Tür Alarmanlage durch Kappen des Telefonkabels außer Gefecht setzen. Aus exakt dem gleichen Grund erlogt auch die Übertragung der Alarmanlagen für Türen drahtlos. Es entfällt zum einen ein aufwendiges Aufstemmen der Wände und zum anderen sinkt das Risiko der Manipulationen.

Solch eine Anlage ist besonders variabel und in der Regel mit Fenster Sensoren und Glasbruchsensoren gekoppelt. Der Alarm wird per Funk abgesetzt und die Zentraleinheit initiiert einen Anruf per Mobilfunknetz. Dies kann die Rufnummer eines Sicherheitsdienstes sein, aber auch die eigene Mobilfunknummer. Außerdem ist es möglich eine SMS an bis zu fünf verschiedene Rufnummern abzusetzen. Die Steuerung der Tür Alarmanlage erfolgt über das Handy aus der Ferne. Des Weiteren ist es möglich, akustisch in die Wohnung zu horchen, Bilder oder ein Video anzuschauen oder auch eine Außenkamera zu steuern. Die Anwendungsmöglichkeiten sind schier unerschöpflich.